WIW ist nicht im Gemeinderat Keltern

.

Vorläufiges Endergebnis – Stand: 28.05.19 / 17:28

.

2019-05-28

Die Wahl ist zu Ende. Das Endergebnis steht fest. Die WIW nimmt keinen Sitz im Gemeinderat Keltern ein. Fotos: Heiderose Manthey.

.
Keltern. Das vorläufige Endergebnis für den Gemeinderat Keltern 2019-2024 steht fest. Laut Angaben der Gemeindeverwaltung¹ erreichten die CDU 23,02%, die FWG 26,52%, die SPD 21,35%, Bündnis 90 /DIE GRÜNEN 26,34%. Auf die WIW entfielen 2,77% der Wählerstimmen.

Damit ist die FWG die stärkste Fraktion im Rat, dicht gefolgt von den GRÜNEN. Die SPD gab einen Sitz an die GRÜNEN ab.

Vorläufiges Endergebnis. Jetzt kommt noch die Prüfung im Landratsamt Enzkreis. Quelle: Keltern.de

.

BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN erreichten ebenso wie die FWG 5 Sitze, CDU und SPD jeweils 4 Sitze.

Sitzverteilung. Quelle: Keltern.de

.

Für Bündnis 90 / DIE GRÜNEN wurden gewählt:

GRÜNE
Mertz, Rolf 2.698Gewählt
Dengler, Manfred 2.106Gewählt
Bischoff, Robin 1.952Gewählt
Grüne, Christin 1.823Gewählt
Jost, Anja 1.650Gewählt

Für die CDU wurden gewählt:

CDU
Sengle, Michael 3.367Gewählt
Becker, Karin 2.104Gewählt
Augenstein, Michael 2.023Gewählt
Reister, Jochen 1.651Gewählt

Für die Freie Wählergemeinschaft wurden in den Rat gewählt:

FWG
Bischoff, Claus 3.933Gewählt
Trägner, Michael 1.789Gewählt
Augenstein, Stephan 1.738Gewählt
Riegsinger, Johannes 1.727Gewählt
Breunig, Tanja 1.644Gewählt

Für die SPD kommen folgende Kandidaten in den Gemeinderat:

SPD
Nittel, Susanne 2.065Gewählt
Weik, Oliver 1.617Gewählt
Hauck, Benjamin 1.474Gewählt
Wößner, Kerstin 1.467Gewählt

Die Stimmenanzahl für die WIW lautet wie folgt:

WIW
Weik, Hans-Peter 264
Sielaff, Andreas 198
Aichner, Alois Wolfgang 193
Heim, Karin 188
Wolf, Florian 184
Leibeck, Ina 178
Ott, André 176
Kalmbach, Patricia 160
Müller, Petra 160
Bachmann, Klaus 149
Altmann, Richard 140
Meuser, Nadine 136
Glöckner, Hans Bernd 124
Otto, Catharina 117

Die WIW bedankt sich bei ihren Kandidaten, bei denen, die sich mit großer Kraft einem guten Wahlkampf stellten und bei den Wählern, die das zukunftsträchtige Wahlprogramm der WIW mit ihrer Stimme unterstützt haben.

Menschen, die an dem Wahlprogramm und an dessen Realisation interessiert sind, mögen sich bitte bei Florian Wolf, Catharina Otto, Ina Leibeck oder Richard Altmann melden. Eine Zusammenarbeit ist erwünscht.

Denn die Umweltthemen werden nicht geringer. Im Gegenteil: Wir alle müssen die Augen und Ohren offen halten und uns jetzt schon an ein anderes, einfacheres Leben gewöhnen, um der Natur ihren Raum zuzugestehen, damit sie nicht vor uns untergeht !

Lesen Sie hierzu auch den Artikel: „Bericht des Weltbiodiversitätsrats: Der Mensch macht der Natur den Garaus

Der erste globale Bericht des Weltbiodiversitätsrats zeichnet ein finsteres Bild vom Zustand der biologischen Vielfalt auf der Erde: Es geht abwärts, und das immer schneller. …“

… und wie sagte Paulchen Panther, als er ging ? „Ich komm wieder – keine Frage !“

Ob die WIW wieder kommt, steht in den Sternen. Dass die katastrophalen Umweltthemen wiederkommen und eine Vertretung in jedem Gemeinderat auf der Erde finden müssen, das ist auch KEINE Frage !

¹Quelle: Keltern.de