Horst Walter von der CDU lässt es für seinen Wahlkampf krachen

Werbung für die Gemeinderatswahl in Keltern auf fraglicher Ebene angekommen

2019-05-18

Das rückwärtige ganzseitige Cover der Gemeindenachrichten von Keltern belegt in den Monaten März, April und Mai 2019 ein Kandidat der CDU. Foto: Heiderose Manthey.

.

Keltern-Weiler. Seit einigen Wochen findet selbst der nicht unbedingt aufmerksame Leser beim Betrachten seiner Gemeindenachrichten vom Baur-Druck Keltern in unablässiger Abfolge das Konterfei eines Mannes, der es sich etwas kosten lässt, um in den Gemeinderat gewählt zu werden.

Horst Walter … über ihn möchten wir hier nichts weiter schreiben. Sehen Sie sich einfach die vielen Gemeindeblätter an, auf deren Rückseite er zu erklären versucht, wofür er im Gemeinderat stehen will und wofür er die drei Stimmen der Wähler braucht und machen Sie sich Ihr eigenes Bild.

Sogar Walters Familie macht beim Wahlkampf mit – ganz im Stil des “American style of election campaign”: Die Mama und die beiden Töchterchen.

Die WIW sieht diese Art von Wahlkampf kritisch und wünscht sich, dass der Wähler nicht auf diese plumpe Geldaufschneiderei hereinfällt.

“Nicht jeder kann sich seinen Wahlkampf kaufen ! … und es ist noch lange nicht gesagt, dass Gemeinderatsbewerber mit großem finanziellen Background auch die besseren Gemeinderäte sind.”, sagt Florian Wolf von der WIW und trägt indes barfuß in allen Teilorten von Keltern die Flyer der neuen Wählervereinigung aus, für die auch er gemeinsam mit Richard Altmann, Andreas Sielaff, Catharina Otto u.a. kandidiert.